Grenzstrom Vindtved Windpark

Deutsche und dänische Bürger der Grenzregion im Gebiet östlich von Süderlügum bei Vindtved, DK wollen gemeinsam und gleichberechtigt ein grenzüberschreitendes Projekt verwirklichen.
Ein echtes deutsch/dänisches Projekt!

Sie wollen Wertschöpfung in der Heimatregion betreiben.

Drei Gesellschaften hatten sich bereits im Januar 2003 zusammengeschlossen. Zusammen mit Neubürgern in Ellhöft und nordfriesischen Altmühlenbetreibern wurde dann die KG gegründet.

Die Windkraft in unserer Region hat für uns nicht nur mit Wirtschaftlichkeit zu tun. Soziale und ökologische Aspekte spielen eine große Rolle. Deshalb wurde das Projekt BENTUSS getauft.

BENTUSS:

B steht für Bürger
E steht für Energie
N steht für Natur
T steht für Tourismus
U steht für Umwelt
S steht für Schule
S steht für Sozialesv

Grenzstrom Vindtved Windpark

In dieser haften 210 Kommanditisten für ca. 30 % der Investitionssumme.

Umfang und Art der Investition:

April/Mai 2007: Nördlich von Ellhöft entsteht ein Repowering-Projekt.

32 Altanlagen aus dem Groβraum Nordfriesland (4,9MW) werden abgebaut.

4 Anlagen, 2,3 MW VS MK II € 11.525.000,- von Siemens Wind Power A/S

August 2008: Nördlich von Westre wird ein Testfeld angelegt:

3 Anlagen, 6M REpower ( 6 MW) € 24.000.000,-

Sept. 2008: Informationspavillion Aufbau und Einrichtung € 25.000,-

März 2010: 3 Anlagen, 2,3 MW/93 VS von Siemens Wind Power A/S € 10.000.000,-

Total € 45.550.000,-